Staubläuse

Staubläuse

Die Staubläuse (Psocoptera) sind eine Ordnung der Insekten. Die Staubläuse erreichen in der Regel eine Körpergrösse von 0,7 bis 10 Millimeter, die grösste Art ist Thyrsophorus metallicus. Eine Besonderheit dieser Tiere sind die Mundwerkzeuge, die eine Zwischenform zwischen dem kauend-beissenden Typ der Bodenläuse und dem saugenden Typ der anderen Läuse, Wanzen und Zikaden darstellen.

Lebensweise:
Staubläuse bevorzugen feuchte Orte für ihre Entwicklung. Sie leben von Schimmelpilzen und sind deshalb von Feuchtigkeit abhängig. Sie bewegen sich durch schnelles Laufen bzw. Springen fort.

Schäden/Erkrankungen:
In Küche und Lager gehen sie gerne an stärkehaltige Dinge, ausserdem können sie Textilien und Papiere beschädigen. Häufig verschleppen die Staubläuse Pilze.

Bekämpfung:
Wohnung regelmässig lüften. Befallene Orte mit Neocid EXPERT Insekten-Spray oder Neocid EXPERT Spinnen-Stopp behandeln. Sollten sie in der Küche beobachtet werden müssen befallene Vorräte vernichtet werden. Schubladen und Schränke ausräumen und mit Neocid EXPERT Insekten-Spray besprühen. Nach 24 Stunden gründlich reinigen und wieder einräumen.

Prophylaxe:
Gute Lüftung zur Vermeidung von Feuchtigkeit in Wohn- und Kellerräumen.
Hohlräume, Risse in den Wänden, Ritzen, Fugen und andere Verstecke versiegeln.