Flöhe

Flöhe

Flöhe (Siphonaptera) bilden eine Ordnung in der Klasse der Insekten und gehören zur Gruppe der holometabolen Insekten. Von den etwa 2400 Arten der Flöhe sind etwa 80 Arten in Mitteleuropa nachgewiesen. Die Tiere zählen zu den Parasiten und erreichen eine Länge von 1 bis 4 Millimetern.

Lebensweise:
Flöhe sind Schmarotzer. Sie haben kräftige Beine zum Festklammern und springen bis zu 30 cm hoch. Flöhe lassen im Gegensatz zu Läusen ihre Eier zu Boden fallen. Diese entwickeln sich geschützt in Ritzen und Spalten.

Schäden/Erkrankungen:
Nicht nur der Menschenfloh, sondern auch auf Tiere spezialisierte Flöhe, wie Hunde- und Katzenflöhe können den Menschen beissen.

Bekämpfung:
Flöhe am Menschen mit einem Insektizid-Puder behandeln. Bei Haustieren: den Haustieren Flohhalsbänder anlegen. Behandlung von Schlupfwinkeln und befallenen Stellen mit Neocid EXPERT Insekten-Spray oder Neocid EXPERT Spinnen-Stopp.

Prophylaxe:
Den Haustieren Flohhalsbänder anlegen.
Versiegelung von Ritzen, welche als Brutstätte dienen.
Grundsäuberung der Aufenthaltsorte von Haustieren.