Silberfischchen

Silberfischchen

Das Silberfischchen (Lepisma saccharina) ist ein flinkes, lichtscheues und flügelloses Insekt, das seinen Namen durch seinen silbergrauen, stromlinienförmigen Körper bekam. Auf die Vorliebe für Kohlenhydrate wie Zucker oder Stärke gehen der wissenschaftliche Name und die Bezeichnung Zuckergast zurück. Die Körperlänge ohne Anhänge beträgt etwa einen Zentimeter.

Lebensweise:
Silberfischchen leben in feuchtwarmem Klima im Dunkeln, bevorzugt in Küchen oder Badezimmern. Silberfischchen leben von stärkehaltigen Lebensmitteln wie Mehl und Brot, sie verdauen aber auch Zellulose (Papier).

Schäden/Erkrankungen:
Frassschäden an Lebensmitteln und wertvollen Papieren wie Briefmarkensammlungen, sowie an Textilien und Lederwaren.

Bekämpfung:
Ritzen und Schlupfwinkel wiederholt mit Neocid EXPERT Insekten-Spray oder Neocid EXPERT Spinnen-Stopp besprühen.

Prophylaxe:
Gelegentliche starke Abkühlung der Wohnung.
Hohlräume, Risse in den Wänden, Ritzen, Fugen und andere Verstecke versiegeln.
Gute Lüftung zur Vermeidung von Feuchtigkeit in Wohn- und Kellerräumen.