Mäuse & Ratten
Mäuse & Ratten

Mäuse & Ratten

Die Mäuse (Mus) und Ratten (Rattus) sind eine Nagetiergattung aus der Gruppe der Altweltmäuse (Murinae). Die Gattung umfasst knapp 40 Maus-Arten und 65 Ratten-Arten.
Mäuse erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 4,5 bis 12,5 Zentimetern, hinzu kommt ein 3 bis 11 Zentimeter langer Schwanz. Das Gewicht, soweit bekannt, liegt zwischen 12 und 35 Gramm.
Ratten erreichen eine Kopfrumpflänge von 8 bis 30 Zentimetern, die Schwanzlänge ist variabel, je nach Art kann der Schwanz deutlich kürzer bis deutlich länger als der Rumpf sein.

Lebensweise:
Hausmäuse kommen in Gebäuden aller Art und im Freien auf Feldern vor. Im Winter ziehen sie sich gerne in Gebäude und Scheunen zurück. Wanderratten kommen unter anderem in Kellern, Lagerräumen, Ställen, Scheunen, Kanalisationen und Müllplätzen vor. Sie sind gute Schwimmer.

Schäden/Erkrankungen:
Sie fressen an Vorräten und Nahrungsmitteln aller Art, Holz, Papier, Leder und Textilien und sogar Metallteile werden angenagt. Die Nager können diverse Krankheiten wie Leptospirose, Tuberkulose, Salmonellen- und Virusinfektionen sowie andere Schädlinge wie Milben und Flöhe übertragen.

Bekämpfung:
An möglichst vielen von den Nagern begangenen Orten Neocid EXPERT Mäuse- und Rattenköder auslegen. Dunkle, versteckte Orte mit Fluchtmöglichkeit werden von den Nagern bevorzugt.

Prophylaxe:
Schlupflöcher beseitigen, keine Möglichkeiten zum Nestbau zulassen.
Vorräte sauber aufbewahren.
Abfall sorgfältig entsorgen.